Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde in einer Höhe, die gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht, an alle Bürgerinnen und Bürger ausgezahlt werden. Eine Bedürftigkeitsprüfung würde nicht stattfinden.


Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck befürworten ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürgerinnen und Bürger. Auf ihrer Ortsverbandssitzung am 13. Dezember 2017 fassten die GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck den folgenden Beschluss:
Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck befürworten ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürgerinnen und Bürger und setzen sich für eine weitere politische Auseinandersetzung mit dem bedingungslosen Grundeinkommen ein. Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck unterstützen das Papier "Grundeinkommen bedingungslos - Dortmunder Diskussion".

Die GRÜNEN im Stadtbezirk Aplerbeck gehören damit zu den Erstunterstützer*innen des Papiers "Grundeinkommen bedingungslos - Dortmunder Diskussion", hinter der sich eine Vielzahl von Parteien, Institutionen und Privatpersonen versammelt haben.


Im 27. März 2019 haben sich die Dortmunder GRÜNEN auf einer Mitgliederversammlung intensiv mit den Reformperspektiven des Sozialstaats auseinandergesetzt. In einem der gefassten Beschlüsse befürworten die Dortmunder GRÜNEN ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger*innen.

Der Dortmunder Kreisverband der GRÜNEN wird sich deshalb verstärkt mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auseinandersetzen und an der Ausgestaltung konkreter Konzepte arbeiten. Unter anderen soll geprüft werden, wie ein langfristiger Übergang von den bisherigen Transfersystemen bestmöglich funktionieren kann. Auch gibt es unterschiedliche Finanzierungsmodelle für ein bedingungsloses Grundeinkommen, deren Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen werden müssen, um ein menschenwürdigeres Zusammenleben zu ermöglichen.

Zudem wollen sich die Dortmunder GRÜNEN für eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem bedingungslosen Grundeinkommen stark machen und sich mit den verschiedensten Akteur*innen der Grundeinkommensdiskussionen vernetzen.

Kurz- und Langfassungen der Beschlüsse der Dortmunder GRÜNEN zu den "Reformperspektiven des Sozialstaats" sind im Rahmen eines Berichts von der Mitgliederversammlung auf der Netzseite der Dortmunder GRÜNEN veröffentlicht.

Direktverweise:


Innerhalb der Dortmunder GRÜNEN haben sich die Freund*innen des bedingungslosen Grundeinkommens formiert, die sich in der Regel einmal im Monat treffen.


Mehr Informationen zum bedingungslosen Grundeinkommen finden sich auf der Netzseite der Initiative Freiheit statt Vollbeschäftigung.

Innerhalb der GRÜNEN ist zudem das GRÜNE Netzwerk Grundeinkommen aktiv.