GRÜNE fordern Neugestaltung des Blauen Bandes in der Emschergasse

Aplerbeck
08.06.2020 – Pressemitteilung, Antrag

Pressemitteilung der Fraktion von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in der Bezirksvertretung Aplerbeck

GRÜNE fordern Neugestaltung des Blauen Bandes in der Emschergasse

Auf dem beliebten Emscherweg ist der namensgebende Fluss fast immer zu sehen. Eine Ausnahme ist die Emschergasse zwischen dem Aplerbecker Marktplatz und der Strickerstraße.

"Das Blaue Band in der Emschergasse weist auf den an dieser Stelle unterirdischen Verlauf der Emscher hin und daran möchten wir auch in Zukunft festhalten", so Barbara Blotenberg, GRÜNE Kandidatin für das Amt der*des Bezirksbürgermeisters.

Das Blaue Band wird aktuell durch 125 in die Emschergasse eingelassene Bodenlichter gebildet, die mittlerweile zu einem großen Teil funktionsuntüchtig sind.

"Die Verwaltung hat nun mitgeteilt, dass eine Reparatur des bestehenden Blauen Bandes nicht möglich ist", so Ulrich Riese, Mitglied der GRÜNEN Fraktion in der Bezirksvertretung Aplerbeck. "Eine komplette Erneuerung würde 80.000 Euro kosten. Wir GRÜNE und die Bezirksvertretung Aplerbeck waren der Auffassung, dass die Kosten für diese Maßnahme zu hoch sind."

Statt dessen möchten die GRÜNEN eine einfache und preiswerte Lösung für eine neues Blaues Band finden. "Wir können uns einerseits den teilweisen Austausch der bisherigen Pflastersteine der Emschergasse durch blaue Pflastersteine vorstellen. Andererseits können die bestehenden Asphaltflächen mit blauer Farbe bemalt werden, etwas mit Wellenlinien und/oder dem Schriftzug >Emscher<", schlägt Ulrich Riese vor. Wie das aussehen könnte, demonstrierte die GRÜNE Fraktion in der Bezirksvertretung Aplerbeck nun mit Kreide.

In der Sitzung der Bezirksvertretung Aplerbeck im Juni wird die GRÜNE Fraktion den Antrag stellen, Vorschläge für die Neugestaltung des Blauen Bandes in der Emschergasse erarbeiten zu lassen.

Auf einer Asphaltfläche steht mit blauer Kreide der Schriftzug

Die Mitglieder der GRÜNEN Fraktion in der Bezirksvertretung Ulrich Riese (links) und Fritz Goersmeyer (rechts) setzen sich für die Neugestaltung des Blauen Bandes ein.

Auf der Emschergasse ist mit blauer Kreide eine lange Linie aufgetragen. Die Linie wird getrennt von der Kreideaufschrift

Wie das Blaue Band aussehen könnte, demonstrierte die GRÜNE Fraktion mit Kreide.