Neubau einer Turnhalle an der Aplerbecker Grundschule

Aplerbeck
11.11.2019 – Antrag

Die Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck beantragt für die öffentliche Sitzung der Bezirksvertretung am Dienstag, dem 12.11.2019, den folgenden Antrag zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

Antrag:

Neubau einer Turnhalle an der Aplerbecker Grundschule

Die Bezirksvertretung Aplerbeck bittet die Verwaltung, mit den Planungen zur Realisierung einer neuen Zweifach-Turnhalle an der Aplerbecker Grundschule zu beginnen. Diese Maßnahme ist in den mittelfristigen städtischen Finanzplan aufzunehmen. Alternativ ist eine Finanzierung über geeignete Förderprogramme zu prüfen.

Bis zur Fertigstellung soll die zur Zeit genutzte Gymnastikhalle in Betrieb bleiben. Auch nach der Realisierung einer neuen Turnhalle soll die Gymnastikhalle den Vereinen und der Schule weiterhin zur Nutzung zur Verfügung stehen.

Zur Zeit befindet sich der städtische „Masterplan Sport“ in der Abstimmung mit den Vereinen. Für den Schul- und Vereinssport werden im Stadtbezirk Aplerbeck dringend weitere Kapazitäten benötigt. Viele Trainingsstunden von Vereinen müssen aktuell in Turnhallen in anderen Stadtbezirke erfolgen. Auch aus ökologischer Sicht wäre es sinnvoll, diese Verkehre zu minimieren.

Seit Jahren bemühen sich Eltern und Lehrer*innen um eine adäquates Sportangebot in einer entsprechenden Turnhalle. Immer wieder wurde wegen dem notwendigem An- und Neubau des Schulgebäudes diese Maßnahme zurückgestellt. Für eine 4-zügige Grundschule reicht die Kapazität der aktuell genutzten Gymnastikhalle nicht aus. Die Gymnastikhalle ist im Vormittagsbereich (1.-6. Stunde) komplett ausgelastet. Zusätzlich müssen Ausweichmöglichkeiten (Outdoor, Eislaufen, alternative Bewegungsstunden) für die laut Lehrplan zu erteilenden Sportstunden gefunden werden. Die vorhandenen Umkleideräume sind nicht barrierefrei und die Raumakustik ist für die Nutzer*innen belastend.

Begründung:

Siehe Antrag.

gez:

Barbara Blotenberg, Fraktionssprecherin

f.d.R. Benjamin Beckmann